Punsch & Glühwein – teurer als im Vorjahr und zu viel Alkohol

AK-OÖ: Erschreckend hoher Alkohol- und Kaloriengehalt bei einem Test von Glühwein und Punsch!

Im Vergleich zum Vorjahr kostet Punsch heuer pro 0,2 Liter zwischen 2,50 und 3,70 Euro, Glühwein zwischen 2,56 und 3,50 Euro: durchschnittliche Preissteigerung von 12 Prozent bzw. 7 Prozent.

Erschreckend war der Alkoholgehalt: Zwischen 6 und 9,1 Volumsprozent Alkohol im Punsch und im Glühwein zwischen 6,3 und 10,4 Volumsprozent. Das bedeutet für einen 70 kg schweren Mann, dass er rein rechnerisch nach Verzehr von zwei Punschgetränken (mit 10,4 Volumensprozent) über 0,6 Promille intus hätte. Eine Frau mit beispielsweise 55 kg käme nach Genuss bereits eines Getränks auf 0,5 Promille.

Bis auf eine Ausnahme, ohne Zuckerzusatz, waren in jedem 0,2 Liter Häferl Punsch oder Glühwein zwischen 3 bis 8 Stück Würfelzucker. Zusammen mit dem Alkoholgehalt entspricht das dem Kaloriengehalt der zweieinhalbfachen Menge Bier.

Punsch und Glühwein selbstgemacht
Glühwein: kräftige rote als auch weiße Weine. Mit Zimtstangen, ein paar Gewürznelken, Kardamom, Koriander und Sternanis sowie einigen Spritzern frisch gepresstem Zitronen- und Orangensaft, nach Geschmack etwas Honig, Kandis oder Zucker, wird der Rote oder Weiße in einem Topf lediglich erhitzt. Wichtig ist, dass möglichst ganze Gewürze verwendet werden, denn sonst trübt der Wein ein.

Punsch: Mit roten Fruchtsäften wie Holunder-, Heidelbeer- oder Kirschsaft, Tee und Rum sowie den entsprechenden Gewürzen, lässt sich ganz einfach ein aromatisches Punschgetränk ansetzen, bei dem man durch Verzicht auf den Rum auch eine wohlschmeckende alkoholfreie Variante zaubern kann.

Zur AK-Seite mit Download Punsch- und & Glühwein-Test

Weitere interessante Beiträge aus der Rubrik “Lebensmittel”
Wien ist weiterhin teurer als Berlin – lt. AK-Studie
Die Preise für Lebensmittel sind massiv angestiegen.
Guter Sekt muss nicht teuer sein
Nespresso-Kapseln nun bei Spar, Billa und Merkur
Die Länger-frisch-Milch

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr, die Meinung des Autors muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.


Gib unserer Idee eine Chance und klick bitte auf Deinen Social Media Button!

Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittel, Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>