Schützen Sie sich vor Gaunereien im Ausland

Sie befinden sich z. B. auf der Fahrt in den Urlaub und werden auch schon von Gaunern mit den miesesten Tricks abgezockt:

Das fängt schon damit an, dass z. B. jemand an einer Tankstelle ihr Auto beschädigt und dann auf der Strasse, sie mittels Lichthupe und Zeichen auf einen Defekt aufmerksam macht.
Wenn Sie anhalten, verwickelt sie einer der Gauner in ein Gespräch, während der Zweite Ihre im Auto herumliegenden Wertgegenstände klaut.

Daher, Wertgegenstände nie offen im Auto liegen lassen, sondern immer so verstauen, dass man sie nicht sieht und nicht so leicht rankommt.
Sehr beliebt in den letzten Jahren: Gangster geben sich als Polizisten/Zollfahnder aus und winken sie raus, um Sie wegen angeblichen Fehlverhaltens abzukassieren.

Zahlen Sie, aber notieren Sie sich das Autokennzeichen und die Personenbeschreibung und erstatten sie Meldung bei der Polizei.

Allzuoft gib es noch immer Urlauber, die ihr Geld/Pass etc. in einem Rucksack aufbewahren, den Taschendiebe mittels Ablenkungsmanöver schnell mitgehen lassen, oder das Geld daraus entwenden.

Geld und Pass, Handy etc. sollte verdeckt eng am Körper getragen werden, und Geld nach Möglichkeit an mehreren Stellen versteckt werden (Gürtel, Innentaschen, Brustbeutel, etc.)

Ich werde nie vergessen, wie ich einen Amy sah, der seine fette Brieftasche in der Gesäßtasche verstaut hatte und natürlich bestohlen wurde, da er so die Aufmerksamkeit aller Taschendiebe der Stadt auf sich gezogen hatte.

Auch sollte man immer auf der Hut sein, wenn man sich in einem Gedränge befindet, da hier natürlich jeder Taschendieb auf seine Chance lauert.

Es gibt auch noch immer Leute, die auf einen der ältesten Tricks hereinfallen, nämlich den Wechseltrick. Man wird gebeten einen Schein zu wechseln und erhält Falschgeld. Bis man das merkt sind die Gauner über alle Berge.

Besser mal nicht den “Netten” spielen und einfach weitergehen.

Auch hört man immer wieder davon, dass man in Schlafwagons ausgeraubt wird (ok, das ist mir selber auch schon passiert), meist stecken die Banditen mit dem Schaffner unter einer Decke, der diesen Tipps gibt, wo etwas zu holen wäre und wo die Wertgegenstände aufbewahrt werden.

Normalerweise hat man ein Fahrradschloss mit, mit dem man die Tür von innen verriegelt, damit keiner rein kann, wenn man schläft, ansonsten Geld, Pass etc. so verstauen, dass der Gauner nicht so leicht rankommt, ohne das man wach wird.

Im Hotelzimmer wird natürlich auch alles geklaut, dass einfach so herumliegt. Das reicht von Markenschuhen- und Kleidern, bis Parfums, und den üblichen Wertgegenständen.

Alles auf mehrere Stellen verstecken/versperren und mitnehmen oder falls vorhanden in einen Zimmersafe geben, den man aber hoffentlich nicht so einfach aus der Verankerung reißen und mitnehmen kann.

Auf der Straße teuren Schmuck und Uhren lieber nicht zur Schau stellen, sonst braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich jemand provoziert fühlt und was fehlt.

Wenn Sie einen Koffer/Tasche/Fotoapparat etc. mit sich tragen, halten Sie immer Kontakt damit (z. B. mit dem Fuss die abgestellte Tasche berühren).

Lassen Sie das Gepäck etc. prinzipiell nie unbeaufsichtigt, auch nicht eine Sekunde, denn alles das sie nicht berühren gehört Ihnen auch schon nicht mehr, weil es weg ist, einfach geklaut.

Wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen, schauen Sie was der Verkäufer mit Ihrer Karte macht (z. B. eine Kopie erstellen), lassen Sie die Karte nicht aus den Augen.

Wenn Sie eine Handtasche mit sich tragen, dann auf der dem Verkehr nicht zugewandten Seite, da sonst ein Gauner auf dem Moped Ihnen die Tasche entreisst.

Seien Sie immer auf der Hut, wenn jemand versucht Sie abzulenken, bleiben Sie ruhig und handeln Sie langsam, überlegt bzw. gehen Sie erst gar nicht auf Störungen ein.

Es gibt Leute, die riechen jede Gefahr. Entwickeln Sie auch ein Gespür für gefährliche Situationen (hören Sie auf Ihren Bauch) und wechseln sie z. B. die Straßenseite oder die Gegend, bzw. schnappen Sie sich ein Taxi, das gerade vorbeifährt und begeben Sie sich in eine angenehmere Situation.

In jedem Reiseführer stehen Tipps und auch jeder andere Reisende kann Ihnen Geschichten erzählen, aus denen Sie etwas Lernen können und sollten.

Fazit: Mit ein wenig Umsicht und Vorsicht sollte man nicht zu den Abgezockten gehören und einen schönen Urlaub verbringen können :-)

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr. Die Meinung des Autors muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Hast Du mal nen Tipp!?
Du suchst ein günstiges Angebot im Bereich Internet?
Frag doch einfach die Community!
Gerne helfen Dir erfahrene Schnäppchenjäger mit einem Link zu entsprechenden Angeboten weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Auto / Zubehör, Freizeit / Spaß / Unterhaltung, Urlaub / Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>